Bayern WLAN

Newsletter anmelden

23
Events

Ein Highlight weit über die Stadtgrenzen hinaus

18.04.2019

Wenn man an einem sonnigen Wochenende oder an einem Ferientag die B8 Richtung Regensburg entlang fährt, sieht man oft einen überfüllten Parkplatz am Straubinger Tierpark. Nicht nur Bürger der Gäubodenstadt, sondern auch Interessierte von weiter weg nehmen den Weg auf sich, um die unterschiedlichsten Tierarten hier in Niederbayern zu besuchen...

Ich selbst gehe ebenfalls gerne in den Zoo. Bereits als Kleinkind unternahmen meine Großeltern und Eltern regelmäßig Ausflüge mit mir dort hin. Bis heute wird diese Tradition beibehalten – inzwischen werde ich jedoch von meinem Hund in den Tierpark begleitet.

Heute hat sich Frau Gauderer, die Medienbeauftragte des Zoos Zeit für mich genommen und mir einige Fragen beantwortet. Natürlich wollte ich wissen, was den Tierpark in Straubing auszeichnet, da mir auf dem Parkplatz sofort die vielen auswärtigen Autokennzeichen auffielen. Die Angestellte erklärte mir, dass der Zoo eine passable Größe aufweist, da eine Runde in zwei Stunden zu schaffen und auch der Spielplatz für eine Pause zwischendurch perfekt gelegen ist. Zudem sind die Wege und auch die einzelnen Gehege nicht so weitläufig, dass man sich nicht verliert und die Tiere gut beobachten kann. Auch im Sommer kann man hier einen entspannten Tag verbringen, da es dank der vielen Bäume schattig und nicht zu heiß ist.

Weil das Alter der Besucher bereits vom Baby bis zum Rentner reicht, gibt es an der Kasse auch spezielle Tickets, die Ersparnisse bieten. Auch Führungen können gebucht werden, beispielsweise für Kindergeburtstage oder Schulklassen. Ich selbst habe dies im letzten Schuljahr mit meiner Klasse genutzt und war sehr begeistert. Uns wurden viele interessante Informationen mit auf den Weg gegeben, die die Kinder bisher nicht wussten und sie zum Staunen brachten.

Aktuell ist im Straubinger Tiergarten im Hinblick auf das anstehende Osterfest auch einiges geboten. Zum einen wird eine Ostereröffnung gleich beim Eingang abgehalten, bei der Süßigkeiten an die Kinder verteilt werden. Im Dannerhaus gibt es eine Ausstellung ausgeblasener Tiereier zu sehen. Außerdem soll hier vor Publikum ein Straußenei geöffnet werden. Das alles findet am Ostersonntag statt. Wem diese Ausstellung allerdings nicht spannend genug ist, da der direkte Bezug zu den Tieren fehlt, kommt auch auf seine Kosten, da zusätzlich noch eine Führung passend dazu angeboten wird. 

Viele Besucher freuen sich auch immer über den tierischen Nachwuchs. Momentan gibt es Babyziegen und –schafe. Wenn man diese im Streichelzoo besuchen möchte, sollten Eltern aber vorher mit ihren Kindern sprechen, was hierbei zu beachten ist. Nicht umsonst gibt es innerhalb dieses Bereiches eine Ruhezone. Die Tiere können sich zurückziehen, wenn es ihnen zu viel wird und das soll auch von den Besuchern respektiert werden. Außerdem kann es auch sein, dass eine Mama-Ziege meckert, wenn man ihrem Baby zu sehr nachläuft. Ein etwas älteres Kind namens „Ashanti“ findet man bei den Trampeltieren.

Als Besuchermagnet zählt auch das Erdmännchengehege. Die kleinen quirligen Lebewesen werden gerne beobachtet, ebenso wie das gegenüberliegende Löwen- und Tigergehege. 

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem passenden Ostergeschenk sind, kann ich Ihnen eine Dauerkarte für den Zoo nur empfehlen. Ich selbst genieße die Zeit hier und es gibt auch immer wieder neue Dinge zu entdecken. Am Muttertagswochenende wird ein Markt im Zoo geboten, bei dem tolle Gegenstände erworben werden können. Es kommen hier Künstler, die mit ihrem Stand normalerweise auf dem Tollwood in München oder am Neuburger Schlossfest zu finden sind.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie aktuelle Informationen und Veranstaltungen immer auf der Homepage, sowie in Facebook erfahren.

Nutzen Sie doch das schöne Wetter und statten dem Straubinger Zoo einen Besuch ab. Genießen Sie Ihre Zeit dort.

zum Eintrag: Tiergarten