Bayern WLAN

Newsletter anmelden

08
Events

Blumen, die eine Botschaft transportieren

11.07.2020

Die Corona Pandemie forderte von vielen Geschäftsleuten ein Umdenken. Es mussten neue Wege entwickelt und gegangen werden, da das bisherige Arbeitsfeld durch die auferlegten Vorschriften nicht mehr machbar war. Auch im Floristikbetrieb „Flora et labora“ in der Wittelsbacherhöhe 12 war dies der Fall.

Hierbei handelt es sich um ein kleines Familienunternehmen, in dem Assia Frankl und ihr Mann tätig sind. Im Jahr 2005 hat die Inhaberin den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und dann hier 2015 ihren eigenen Laden eröffnet. Ganz bekannt sind ihre „kleinen Sträuße“, die es nun schon über zehn Jahre in der Buchhandlung „Pustet“ zu kaufen gibt.

Der Blumenladen wird von vielen Stammkunden besucht, sowohl Frauen, die sich selbst eine kleine Freude mit einem schönen Blumenstrauß machen möchten, als auch von den typischen Rosenkavalieren. Im Sortiment findet man saisonal abgestimmte Schnittblumen. Es gibt jedoch keine Topfpflanzen.

Wenn die Kundschaft hier einen Blumenstrauß für einen bestimmten Anlass in Auftrag gibt, lässt sich die Inhaberin immer eine Geschichte dazu erzählen. Nur so gelingt es ihr, etwas ganz Besonderes zu zaubern. Die Floristin bindet auch viele Themensträuße, da Blumen nicht nur schön aussehen sollen, sondern auch immer eine Botschaft transportieren.

Während der Corona Pandemie bemerkte das Ehepaar Frankl den großen Rückhalt ihrer Kunden, da diese sich auch in dieser Zeit Sträuße bestellt haben, die dann ausgeliefert wurden. Somit konnte sich der Floristikbetrieb etwas über Wasser halten. Auch Arztpraxen hielten an ihren Blumen-Abos fest und bereiteten den Patienten dadurch eine kleine Freude im Wartezimmer.

Tun Sie sich doch auch etwas Gutes und verschönern ihr Zuhause mit einem Strauß frischer Blumen.  Natürlich können Sie auch Ihren Liebsten mit einem zauberhaften Blumenstrauß eine Freude machen. Ein Besuch lohnt sich!

zum Eintrag: Flora et labora