Bayern WLAN

Newsletter anmelden

23
Events
Einkaufen > Geschenke > Festdeko Kaiser

Festdeko Kaiser

 

Festdeko Kaiser - Tradition & Brauchtum

Dekoration für bayerische Feste, Maibäume und mehr


Seit über 42 Jahren liefern wir Tradition und Brauchtum und damit verbunden Dekorationen für Oktoberfest, Volksfest, Schützenfest, für alle bayerischen Veranstaltungen in weiß/blau, Stadt- und Bürgerfest, Maibaumfest, International und Fasching.
Dekorationen ideal auch für Brauereien, Festzelte, Gasträume, Ausstellungsstände usw.

Wir sind bekannt für beste Qualität in Sachen Fest-Girlanden und Maibaumgirlanden, Festkränze und Maibaumkränze, Bavaria-, Rauten- und Fahnenstoffe, Zelt-Stoffe in verschiedenen Breiten und Ausführungen (schwer entflammbar), Deko-Festbänder, Nationalbänder, Hopfen-Girlanden und Hänger.

Wir liefern weltweit!

  • Zahlungsmöglichkeiten
  • EC
  • Öffnungszeiten
  • Montag: 08:30 - 12:00 , 13:30 - 17:00
  • Dienstag: 08:30 - 12:00 , 13:30 - 17:00
  • Mittwoch: 08:30 - 12:00 , 13:30 - 17:00
  • Donnerstag: 08:30 - 12:00 , 13:30 - 17:00
  • Freitag: 08:30 - 12:00 , 13:30 - 17:00
  • Samstag: geschlossen
  • Sonntag: geschlossen

News- & Blogartikel

Übernahme ganz anders als geplant

Als ich vor Kurzem stadtauswärts gefahren bin, fiel mir auf, dass neben dem Landshuter Hof ein gut bekanntes Straubinger Geschäft eingezogen ist. Dabei handelt es sich um Deko Gietl, welches bisher von Herrn Gietl in der Johannes-Kepler-Straße geführt wurde. Seit 1. Oktober 2019 sind die neuen Inhaber allerdings Sabine und Philipp Kaiser – besser bekannt als Inhaber des Glühweinkaiser am Straubinger Christkindlmark...

Feiern dahoam - Dekohaus Gietl

"FEIERN DAHOAM" liegt 2020 voll im Trend!
Ob Geburtstag, Hochzeit, Weihnachten, Fasching, Ostern, Vereinsfeste und vor allem das Volksfest zu Hause????
➡️ Dafür und für noch viele andere Gründe sowie Geschenkideen haben Sabine Kaiser und Sohn Philipp im Dekohaus in der Landshuter Strasse 38 genau das Passende für euch!

Christkindlmarkt zu Hause

In diesem Jahr läuft leider nach wie vor alles anders als eigentlich geplant. Die Corona-Maßnahmen machten auch vor den Christkindlmärkten keinen Halt. Deshalb konnten die Buden in diesem Winter nicht wie gewohnt aufgebaut werden.