Bayern WLAN

Newsletter anmelden

22
Events
Erleben > Erleben > Agnes Bernauer Festspiele

Agnes Bernauer Festspiele

Eine tragische Liebesgeschichte am Ufer der Donau.

Am 12. Oktober 1435 wurde in der Donau bei Straubing eine junge Frau ertränkt. Ihr Name: Agnes Bernauer, ihr Verbrechen: treue Liebe zu Herzog Albrecht III., dem designierten Thronfolger im Herzogtum Bayern München.

Die Chronisten bezeichnen diese Agnes Bernauer als Tochter eines Baders aus Augsburg. Die heimliche Ehe zwischen der Frau aus unteren Volksschichten und dem Herzog war ein schwerer Verstoß gegen die "von Gott gewollte" Ständehierarchie des Mittelalters, eine Gefahr für die Zukunft des Herzogtums, eine Verletzung der Ehre des fürstlichen Hauses Wittelsbach und des ganzen Landes.

Alle Versuche, Albrecht von Agnes abzubringen, scheiterten. Da griff Albrechts Vater Herzog Ernst I. zur rohen Gewalt. In einem Schnellgerichtsverfahren wurde die Bernauerin wegen Landschädlichkeit, Hexerei, Liebes- und Schadenszauber zum Tode durch Ertränken verurteilt und das Urteil sofort vollstreckt.

Diese tragische Lebens - und Liebesgeschichte ist die historische Grundlage für das Freilichtspiel im Hof des Herzogsschlosses zu Straubing. Seit 1935 finden dort die Agnes-Bernauer-Festspiele statt.